First Pass Yield – FPY

Der First Pass Yield (FPY) bewährt sich als Qualitätskennzahl für die Prozessqualität. Unter FPY wird der Prozentsatz an Ergebnissen verstanden, die bereits im ersten Prozessdurchlauf korrekt sind und keine Nacharbeit erfordern. Der first pass yield steht in reziproker Beziehung zu den Fehlleistungs- oder Mehrkosten. Wird der FPY erhöht, so reduzieren sich die Fehlleistungskosten. Durch die Erhöhung der Prozessausbeute (Yield) verringert sich die Nacharbeit …

Weiterlesen …

PDCA-Zyklus Plan-Do-Check-Act

PDCA steht abgekürzt für das englische Plan – Do – Check – Act und beschreibt den allgemeinen Regelkreis zur Steuerung von Managementaufgaben. Der PDCA – Zyklus stammt aus dem Qualitätsmanagement und dient ursprünglich dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Er wird auch Shewart-Zyklus Deming-Zyklus Deming-Rad Deming-Kreis genannt. Alle modernen Managementsysteme haben eine Gemeinsamkeit: das ständige Verbessern. Dies wird in den …

Weiterlesen …

Qualitätsmanagementsystem

Das Qualitätsmanagementsystem ist das Management und Steuern eines Systems bezüglich Qualität. Die DIN EN ISO 9000 definiert in Punkt 3.3.3 das Management als aufeinander abgestimmte Tätigkeiten zum Führen und Steuern von Organisationen. Grundaufgaben eines Managementsystems Ein Managementsystem hat zwei wesentliche Aufgabe zu erfüllen Interne Aufgaben des Managementsystems Ein Managementsystem optimiert Prozesse und Abläufe. Es minimiert …

Weiterlesen …

ISO 9001 – Norm für Qualitätsmanagementsysteme

Die ISO 9001 ist eine Norm für Qualitätsmanagementsysteme und legt die Anforderungen an solche fest. Diesen hat eine Organisation zu genügen, um Produkte und Dienstleistungen bereitstellen zu können, welche die Kundenerwartungen sowie für das Produkt bzw. die Dienstleistung relevante rechtliche und behördliche Anforderungen erfüllen. Zugleich soll das Managementsystem einem stetigen Verbesserungsprozess unterliegen. Die in der Norm enthaltenen Anforderungen sind unabhängig von …

Weiterlesen …

Anschieben von Endmaßen

Das Anschieben sollte stets an einem sauberen Ort auf einer weichen Unterlage durchgeführt werden. Sollten Endmaße aus der Hand gleiten, werden sie nicht beschädigt. Der Nutzer wischt die Konservierung der Endmaße mit einem weichen Tuch und Petroleumether ab. Nach der ersten Reinigung entstaubt der Nutzer die Endmaße mit einem Kosmetikpinsel und entfernt den letzten Staub …

Weiterlesen …

Kalibrierung

Kalibrierung (in Anlehnung an das englische Wort calibration auch Kalibration) in der Messtechnik ist ein Messprozess zur Feststellung und Dokumentation der Abweichung eines Messgerätes oder einer Maßverkörperung gegenüber einem anderen Gerät oder einer anderen Maßverkörperung, die in diesem Fall als Normal bezeichnet werden. In der Definition des VIM von JCGM 2008 gehört zur Kalibrierung ein zweiter Schritt, nämlich die Berücksichtigung der ermittelten Abweichung bei der anschließenden Benutzung des Messgerätes …

Weiterlesen …

Qualitätssicherung

Qualitätssicherung (QS) (englisch quality assurance (QA)) oder Qualitätskontrolle (QK) (englisch quality control (QC)) ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Ansätze und Maßnahmen zur Sicherstellung festgelegter Qualitätsanforderungen. Definition Nach DIN EN ISO 9000:2015 3.3.6 ist Qualitätssicherung der Teil von Qualitätsmanagement, der darauf zielt, Vertrauen darauf zu schaffen, dass Anforderungen an die Qualität erfüllt werden. Qualitätssicherung hat es gegeben, bevor der Begriff selbst aufkam. …

Weiterlesen …

Qualität – Begriff, Definition, Qualitätsverständniss

Qualität (lateinisch qualitas, englisch quality, Beschaffenheit, Merkmal, Eigenschaft, Zustand) hat drei Bedeutungen: a) neutral: die Summe aller Eigenschaften eines Objektes, Systems oder Prozesses b) bewertet: die Güte aller Eigenschaften eines Objektes, Systems oder Prozesses c) bewertet: die der Handlung und deren Ergebnissen vorgelagerten individuellen Werthaltungen Qualität ist bezüglich der Punkte a) und b) die Bezeichnung einer wahrnehmbaren Zustandsform von Systemen …

Weiterlesen …

Preise

Wollen Sie bestimmte Excel Vorlagen, wie Messsystemanalyse Verfahren 1 Messsystemanalyse Verfahren 2 Messsystemanalyse Verfahren 3 Maschinenfähigkeit kurz Prozessfähigkeit Stichprobe etc. ohne Wasserzeichen mit der Möglichkeit ihr Logo einzufügen etc… erwerben, kann ich Sie zu folgenden Bedingungen anbieten: Benötigen Sie ein separates Angebot, schreiben Sie bitte eine Mail an roland.schnurr@sixsigmablackbelt.de

Ppk Wert berechnen – Prozessfähigkeit mit Excel berechnen

Der Ppk Wert ist ein Maß der Prozessfähigkeit des Prozesses und gleich dem Minimum von Ppu und Ppl. Der Ppk wird als vorläufige Prozessfähigkeit definiert. Der Ppk Wert ist ein Verhältnis, mit dem zwei Werte verglichen werden: Der Abstand vom Prozessmittelwert zur nächstgelegenen Spezifikationsgrenze (OSG oder USG) Die einseitige Streubreite des Prozesses (die 3σ-Streuung) auf der …

Weiterlesen …

cgk Wert berechnen – Messmittelfähigkeit mit Excel berechnen

Der Cgk Wert ist der kritische Fähigkeitsindex für die Messmittelfähigkeit. Der Cgk Wert berücksichtigt hierbei auch die systematische Messabweichung. Der Cgk berechnet sich aus dem Verhältnis von Toleranz, der Streuung des Messmittels und dem Einbeziehen der systematischen Messabweichung. Die Formel für den cpk Wert ist Die Bestandteile der Formel sind: T = Toleranz x quer …

Weiterlesen …

VDA Band 5 – Prüfprozesseignung (Schulung incl. Excel Vorlage)

Im VDA 5 werden bestehende Normen und Richtlinien zum Nachweis der Prüfmittelfähigkeit betrachtet. Die Prüfmittelfähigkeit stellt die Eignung von Prüfmitteln für den jeweiligen Prüfprozess dar. In dieser online Schulung wird anhand von Unterlagen, der zu Verfügung gestellten Excel Vorlagen und vieler praktischen Übungen das notwendige Wissen zur VDA 5 vermittelt. Nach der Schulung beherrschen Sie …

Weiterlesen …

mfu

Die Maschinenfähigkeit ist eine Kennzahl für die Qualität einer Maschine. Die Maschinenfähigkeit beschreibt die Güte bezogen auf die geforderte Spezifikation der Maschine. Die Maschinenfähigkeit wird mit Hilfe der Maschinenfähigkeitsuntersuchung (mfu) berechnet. Die mfu ist eine Kurzzeitstudie. Ziel ist, ausschließlich maschinenbedingte Einflüsse auf den Fertigungsprozess zu erfassen und zu bewerten. Die mfu berechnet die Fähigkeitsindices: cm …

Weiterlesen …